Versöhnung

Ich habe mich versöhnt – mit meiner Umpolung auf die rechte Hand …

Denn ich genieße auch meine dadurch erreichte Beidhändigkeit, z. B. bei der Nagelpflege oder handwerklichen Tätigkeiten. Dabei fällt mir oft der viel  zitierte Satz meiner Großmutter ein: „Für  ebbas isch es allat und für als isch es nie“ – 🙂 wie wahr…

Heute an Lichtmess – Imbolc ,was die Zeit der Reinigung und des Neuanfangs symbolisiert, ist für mich ein guter Zeitpunkt die negativen Ereignisse meiner Händigkeits-Umerziehung loszulassen und mich über die neue Kreativität durch meine begonnene Rückschulung zu freuen.

Die Bäume – die Mittler zwischen Himmel und Erde –  sind meine Therapeuten und werden mir dabei helfen, kraftvoll in neue Dimensionen zu gehen.

Ich wünsche uns allen in dieser Zeit der Neuorientierung das RICHTIGE  zu erkennen und dankbar anzunehmen.

IMG_4875

Dieser Beitrag wurde unter Geschichten, Visionen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.