Der Geist der Bäume

Die Sprache der Bäume erlernen, sich einlassen in die Welt der „Mittler zwischen Himmel und Erde“, altem Wissen nachspüren, Volksüberlieferungen richtig interpretieren und dadurch Heilung für uns und unsere Erde erlangen. Das hört sich gut an und sollte uns neugierig machen. Jeder Baum hat seinen eigenen Charakter, den er durch Größe, Form und Aussehen zum Ausdruck bringt. Es gibt warme, kalte, feuchte und trockene Bäume. Wie der Mensch haben auch Bäume außerhalb ihres materiellen Körpers eine Aura, das heißt ein energetisches Feld.  Da sie alle mit einem der sieben Planeten verbunden sind erzeugen sie ätherische Felder, die der Qualität und Eigenschaft des jeweiligem planetaren Urprinzip entsprechen.

Sich einem Baum nähern, in seine Aura eintreten zu dürfen, die Kraft und die wohltutende Schwingung aufzunehmen wenn ich ihn berühre oder mich an seinen Stamm lehne – so könnte unser „Übungsprogramm“ anfangen um die Baum-Welt zu verstehen.

Dieser Beitrag wurde unter Beratung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Der Geist der Bäume

  1. Martina sagt:

    Sehr interessant! Auf meiner Barcelona-Reise habe ich auch ein paar wunderschöne Bäume fotografiert, und deren Schwingung mitgebracht. Die würde ich in den nächsten Tagen gern hier online stellen.

  2. Theresia Philomena sagt:

    Super das freut ich mich sehr wenn du die Barcelona-Bäume bei mir einstellst.
    Vielleicht kannst auch das Bild von der Kirche St. Columban von Arlata mit ihrem „schönen Gesicht“ einstellen?

  3. Martina sagt:

    Das mache ich sehr gerne – und sehr bald 🙂

  4. Pingback: Kommunikation mit Bäumen | LOmena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.