Wächter des Allgäus

Brief an den Grünten – den Wächter des Allgäus:

Lieber Grünten,

ich möchte mich bei dir bedanken, für ein sehr spannendes und berührendes halbes Jahr das ich als Wanderführerin bei der Erlebiswelt am Grünten www.erzgruben.de erfahren habe. Als ich mich im Frühjahr als Grubenführerin beworben habe, war ich einfach nur gespannt was diese Tätigkeit so erfordert.

Von Kindheit an bist du mir ein lieber Weggefährte. Meine Eltern haben uns Kindern deine Botschaften erklärt und als Wächter des Allgäus habe ich mich von dir stets beschützt und bewacht gefühlt.

Bei meiner neuen Aufgabe durfte ich nicht nur dein Äußeres bewundern, sondern auch in deinen Bauch gehen und in dein Herz schauen. Du hast vor langer Zeit den Menschen gestattet dein eisenhaltiges Gestein abzubauen und somit die Grundlage für das Einkommen von vielen Familien geschaffen. Und heute lädst du uns ein, die Arbeit unserer Vorfahren zu bestaunen und zu würdigen.

Was für mich anfangs nur eine respektvolle Betrachtungsweise war ist nach all den Wochen zu einer innigen Beziehung zu dir geworden. Deine Seele hat sich mir geöffnet und wenn ich dein rotes und nassglänzendes Gestein in den Gruben berühre, fühle ich mich dir ganz nahe und verbunden.

Danke dass du mich mit deinen besonderen Schwingungen gestärkt hast und ich hoffe, dass ich ab nächstes Frühjahr wieder mit meinen Wandergefährten, dieses Erlebnis aufs neue teilen darf.

deine

Theresia Philomena

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

IMG_1233

IMG_4218

IMG_4237

IMG_4240

Dieser Beitrag wurde unter Geschichten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.