Frohe Weihnachten und inspirierende Rauhnächte

Ich wünsche uns allen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und dass durch die Geburt Jesu Christi viel Licht in unsere Herzen kommt.

In dieser Zeit, mit dem 1. Weihnachtsfeiertag beginnen auch die Rauhnächte. Sie dauern bis Hl. Dreikönig und werden auch als „Anderszeit“ bezeichnet.  Das alte Jahr verabschiedet sich und das Neue tritt hervor. Viele Geschichten und Fakten ranken sich um diese inspirierenden Tage und vor allem Nächten. Rauhnächte… das klingt schon recht mystisch und für Manchen sogar ein wenig unheimlich. Aber wenn wir uns einlassen auf diese teils wilden Kräfte, die den Wandel von der Dunkelheit zum Neubeginn ins Licht symbolisieren, wenn wir Altes loslassen und uns dem Neuen zu wenden werden wir den Zauber dieser ungewöhnlichen Phase im Jahr erfahren.

Die Rauhnächte dienen dazu, sich auf das neue Jahre vorzubereiten. Jede dieser 12. Nächte hat eine ganz eigene Energie und Schwingung. Sie stehen für die 12. Monate eines Jahres. Vielleicht schreiben wir einen Wunschzettel, was wir uns in den entsprechenden Monaten, also 25.12. für Januar, 26.12. für Februar usw. erhoffen und wünschen.

Erspüren und genießen wir diese besondere Zeit…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Beratung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Frohe Weihnachten und inspirierende Rauhnächte

  1. Martina sagt:

    Meine geliebte Mama, ich freue mich sehr über deinen interessanten und schönen Artikel! Und soooo tolle Bilder! Ich möchte die Rauhnächte auch nutzen – und die Idee mit dem Wunschzettel gefällt mir sehr! Fröhliche Weihnachtsgrüße und dickes Bussi, Martina

  2. Vielen Dank meine geliebte Tochter, es freut mich sehr wenn du auch einen „Nutzen“ von meinem Artikel hast….

  3. Pingback: Hu hu hu statt ho ho ho. Macke, Märchen – oder Mythos Rauhnächte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.