Ein Fleckchen Erde erspüren

Als ich vor einigen Wochen mit www.wandermagie.de durch ein Gebiet hoch über dem Bodensee gewandert bin, war das Thema: „ Geheimnisvoller Heiligenberg – auf den Spuren der Göttin“. Es galt, sich dieser friedvollen und Ying betonen Landschaft hinzugeben und zu erspüren, was dieses Fleckchen Erde zu sagen hat.

Als wir auf dem höchsten Punkt kamen, standen vor uns eine große prachtvolle Linde und daneben eine kleiner. Respektvoll näherten wir uns dem großen Baum. Als ich so in der Aura der Linde stand, hatte ich das Gefühl, dass sie eine sehr machtvolle und beschützende Aufgabe hat und unsere Gruppe zu nächst sehr prüfend und auch skeptisch empfing. Da die Linde früher meistens als zentraler Punkt für Kommunikation diente, könnte es durchaus ein Ort der Versammlung gewesen sein. Nachdem die Linden unsere Aufmerksamkeit und Würdigung erfahren haben, hat jeder auf seine Weise ihre liebevolle und kraftspendende Schwingung gespürt, die wohl über die planetare Zuordnung der Linde zum Planeten Venus übermittelt wurde. Danach gingen wir leichten Fußes und begeister weiter.

Die Landschaftsseele dieses Gebiet ist durch den naheliegenden Wallfahrtsort Betenbrunn geprägt. Nach keltischer Überlieferung wurde der Ort auf einen Brunnen der drei Beten zurückgeführt – der weißen Göttin, der roten Göttin und der schwarzen Göttin. Sie sind Symbol für die geistigen Kräfte dieser Landschaft und vermitteln kraftvolle Aspekte.

IMG_2832IMG_2840

IMG_2830IMG_2861

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Ein Fleckchen Erde erspüren

  1. Diana sagt:

    Ganz lieben Dank für diesen Beitrag, für die Geschichte um die Seele des Gebiets und der Linde(n). Bei der Suche nach jemanden der mit Bäumen kommuniziert fand ich diese website. Vor meinem Elternhaus steht eine über hundert Jahre alte Linde und mir ist wohl bewusst was diese schon alles ertragen und getragen hat – abgenommen und auch verhindert hat. Diese soll jetzt gefällt werden, da ihre Wurzeln sich extrem stark ausbreiten und dadurch manches kaputt geht … es ist zu befürchten dass auch Wasserleitungen und Abwasserleitungen davon betroffen sein könnten und werden und diese Schäden dann horrend werden – bereits jetzt sind Hauseingang und Hof in Mitleidenschaft gezogen da sich die geteerte und betonierten Flächen öffen und regelrecht aufplatzen.
    Der Gedanke dass dieser wunderbare und herrliche Baum gefällt werden soll – der gefällt mir garnicht. Was will uns denn diese Linde aktuell mitteilen??? darf ich Dich das bitte fragen liebe Theresia Philomena?
    herzLICHsT Diana

  2. Hallo Diana,
    die Linde ist ein Gemeinschaftsbaum, ein Familienbaum, ein Kraftbaum, der für Liebe, Harmonie und Schutz steht und ich kann deinen Schmerz gut verstehen. Aber wie jedes Lebewesen, geht auch ein Baum – wenn es Zeit ist – wieder zu unserer Ur-Mutter Erde zurück. Vielleicht hat deine Linde einfach auch das Bedürfnis, wieder in den ewigen Kreislaufs des Kommen und Gehens jetzt einzutauchen.Verbinde dich mit ihr, danke ihr für all die Jahre der Freude und der Hilfe. Bestimmt ist es ihr ein Bedürfnis, dass du ihren Faun, mittels eines Steines umsiedelst. Mehr dazu im Artikel „Umzug eines Baum-Fauns“ vom 09.05.2014, das sehr schön von Horst beschrieben wurde. Alles Gute Theresia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.